News und Pläne


  Sommer 2019

Am Sonntag, 25. August in der Früh setzen die Wehen ein und ich verbringe den Morgen neben der Wurfkiste. Nach dem Platzen der Fruchtblase hat Bärbel weiterhin Wehen, aber es kommt kein Baby. Nach einer guten halben Stunde rufe ich meinen Tierarzt an und kurz darauf müssen wir uns in seine Ordination aufmachen, damit die Babys mittels Kaiserschnitt auf die Welt gebracht werden können. Der Tierarzt rät auch zur Kastration, da das Risiko für ähnliche Probleme beim zweiten Wurf sehr hoch ist. Ich befolge seinen Rat und so ist Bärbel leider schon nach ihrem ersten Wurf "Pensionistin".

An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Danke an Dr. Luciak und seine Frau, die ihren Sonntag-Vormittag bei einer OP verbringen mussten.

Während Bärbel noch fertig operiert wird, reibe ich die Kleinen trocken und halte sie warm.

Wieder zu Hause dürfen die Babys gleich bei Mama trinken - die Kolostralmilch ist sehr wichtig für das Immunsystem der Babys. Am Abend allerdings, als Bärbel langsam ganz von der Narkose zurück ist, verlässt sie das Nest - offensichtich schmerzen die kleinen Krallen auf der Wunde. Ab jetzt müssen die Babys mit dem Fläschchen gefüttert werden. Am Montag früh gefällt mir Bärbel gar nicht - sie hat noch immer nichts gefressen, war nicht am Katzenklo und hat starke Blutungen. Also wieder zum Tierarzt: Infusion mit allem was gut ist, Schmerzmittel und Oxytocin (Bindungshormon und Gebärmutter reinigend). Am Abend ist der schlimme Zauber vorbei und Bärbel versorgt ihre Babys wieder selber.

Bärbel ist eine wunderbare Mama - so wie alle ihre weiblichen Vorfahren. Schade, dass sie aus der Zucht genommen werden musste.

  Frühjahr 2019

Zwei Deckversuche in der Cattery "vom roten Turm" in Bad Tölz beim hübschen Valentin blieben leider erfolglos. Also machten wir uns bei der nächsten Rolligkeit im Juni auf ins Waldviertel zum schönen Murthy. Es sah zwar ganz danach aus, dass es zu keiner Deckung kam - Bärbel hatte die Rolligkeit offensichtlich eingestellt und "erwischen" ließen sich die beiden auch nicht. Auch kein Deckschrei war zu hören und ich holte mein Mädel wieder nach Hause. Ich habe nicht damit gerechnet, dass Bärbel diesmal trächtig wird - aber siehe da: ein paar Wochen später spreizt sich das Baucherl

  Oktober 2018

Klein Bärbel war im August ein Jahr alt und so wird's Zeit, dass sie endlich auf eine Ausstellung geht, um die Zuchtzulassung zu bekommen. Wir werden also voraussichtlich am 21.10. nach Graz fahren.

Ob's dann bald Babys von Bärbel geben wird?

 

Die Norweger vom Traunsee

Die Zucht dieser wundervollen Rasse begann mit Deborah vom Karriegel: Ich bekam sie unter der Bedingung, dass ihre Züchterin ein Kätzchen aus dem ersten Wurf zurückbekommt. Und weil das sooo schön war mit den Babys, habe ich aus dem ersten Wurf das Loiserl als zweite Zuchtkatze behalten.

Seit 2003 gibt es 20 Würfe aus meiner Zucht.

Find us with google

Get in Touch

  • Phone:
    +43 680 126 57 57
  • Email:
    send email
  • Address:
    Richard Wagner Straße 2
    A - 4813 Altmünster